Gerade haben wir noch den Saisonauftakt in Bammental bestritten, schon ist die Saison auch wieder beendet. Doch wie jedes Jahr wollten wir zum Abschluss noch einmal das Feuer abbrennen und konnten letztendlich den 9:0 Sieg verbuchen.

Zum Abschluss konnten wir freudiger Weise wieder vollzählig antreten und waren nicht auf Unterstützung der zweiten Mannschaft oder der Damen 40 angewiesen, die sich bereits ihre wohlverdiente Pause vor der Mixed-Saison gönnen durften.

Dementsprechend motiviert kamen wir am Sonntag morgen zusammen und bereiteten ein schönes Buffet für unsere Gegnerinnen und Zuschauer vor.

Als die Gegnerinnen kurz vor halb 10 ankamen, mussten wir leider erfahren, dass der Spieltag nicht ganz so lange dauern würde. Sie waren zu ihrem eigenen Bedauern nur zu viert angereist und so stand es bereits um halb 10 3:0 für den TSV. Caro und Melli konnten die langen Hosen anbehalten und sich erstmal ein Stück Kuchen gönnen, während die anderen vier gleichzeitig auf die Plätze gingen.

Schnell war klar, dass der angestrebte 9:0 Sieg durchaus realistisch war.

Sina zeigte nach langer Urlaubspause, dass sie an Punkt vier völlig deplatziert ist und tütete den ersten Satz 6:1 ein. Mit Unterstützung der ganzen Familie Dosdal im Rücken, drehte sie im zweiten Satz noch mal auf und setzte einen Ball nach dem anderen auf die Linie. 6:1 6:1

Chiara, bei der im ersten Satz alles lief und endlich die Aufschläge wieder ins Feld gedonnert wurden, strahlte auch, als sie das 6:1 auf der Tafel drehte. Im zweiten Satz jedoch kam die Gegnerin immer besser ins Spiel und zeigte ebenfalls, dass sie keine Anfängerin war. Chiara begann mit sich zu hadern und es schlichen sich wieder Fehler ein. Am Ende behielt sie jedoch die Oberhand und durfte sich den Platz abziehen lassen. 6:1 6:4

Selina durfte nach eigenen Worten „endlich mal wieder befreit aufspielen“. Sie wusste, dass sie besser war und dies auch deutlich machen konnte. Obwohl die Gegnerin um jeden Ball kämpfte, wusste Selina es, in die richtige Ecke zu spielen und ging freudestrahlend vom Platz. 6:2 6:0

Anthea, die verletzungsbedingt heute nur 20% geben konnte (alte Angeberin), hatte keine Lust auf ein langes Match und peitschte die Bälle so übers Netz, dass es fast immer direkte Punkte waren. Kaum hatte man fünf Minuten ein anderes Spiel verfolgt, sah man sie schon abziehen und die Gegnerin wütend die Anlage verlassen.

Da waren es nur noch drei und der nächste Doppelsieg für uns. Sowohl wir, als auch die übrig gebliebenen Gegnerinnen waren enttäuscht von der Gestaltung des letzten Spieltags, dennoch wollten wir wenigstens noch ein schönes Doppel spielen.

Heute durften wir endlich einmal was ganz verrücktes machen:

Caro und Melli bestritten gemeinsam das 1er Doppel, während ihre gewohnten Partnerinnen duschen gehend durften. Gleich im ersten Satz zeigten sie, dass auch dieser Variante durchaus Potential hat. Caro auf der ungeliebten Vorhandseite rückte immer wieder vor ans Netz, um die Gegnerinnen unter Druck zu setzen. Schnell war der Satz 6:1 gewonnen. Durch unglückliche Fehler und irgendwie auch völlig überraschend, verloren sie allerdings den zweite Satz 3:6, so dass Rainer Becker schon das „8: Dosdal/Becker“ prophezeite. Doch Caro und Melli wussten im richtigen Moment die entscheidenden Punkte zu machen und holten den letzten Punkt des Tages und damit verbunden den 9:0 Sieg ein.

Gemeinsam mit den drei TSGlerinnen ließen wir uns das Essen schmecken. Auch unsre zahlreichen Zuschauer durften für eine kleine Spende mitessen und den Tag mit uns (recht früh) gemeinsam ausklingen lassen.

Wir möchten uns noch einmal für die zahlreichen Zuschauer an unserem letzen Spiel bedanken, die uns auf und neben dem Platz unterstützten, in dem sie auch einmal auffüllten, abräumten oder den Gegnerinnen Getränke ausschenkten.

Vielen Dank für die Unterstützung der Vereinsmitglieder über die ganze Saison hinweg! Es war wieder eine tolle Damensaison, die wir zu unserer eigenen Überraschung in der neuen Liga sehr erfolgreich abgeschlossen haben. Danke auch an die Unterstützung der Mädels aus der zweiten Mannschaft und Sabine Fössel. Ein weiterer Dank geht an Andrea, die sich als „Master of Sponsoring“ für unsere Mannschaftsoutfits und weitere Unterstützungen einsetzte.

UND natürlich einen ganz großen Dank an Erfolgstrainer Rainer Fössel, der sich jede Woche mit unseren Launen und Laufbereitschaften herumschlagen muss 😛

Freue mich schon jetzt auf die neue Saison mit euch Mädels!

MB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.