Damen 1 verabschieden sich standesgemäß mit einem Knall

Zum letzten Spiel der Saison mussten wir noch einmal die weite Reise nach Billigheim antreten. Gut, dass uns Laura wieder unterstützen sollte, sie stand schließlich schon am ersten Spieltag vor den Sportanlagen in Billigheim. Da die Herren 2 spielfrei waren, begleitete uns Alex als treuer Fan und gab sogar den Chauffeur an diesem Morgen.

IMG_7160

8.00 Uhr in der Frühe ging es los. Zum Rundenabschluss konnte auch unsere Nummer 1 Selina wieder an den Start gehen. 9.20Uhr Ankunft in Billigheim, Kaffee, Kuchen und Brötchen erwarteten uns, allerdings gegen eine kleine Gebühr.

Doch zum Frühstücken blieb keine Zeit, es ging sofort auf die Plätze. Da alle vier Plätze genutzt werden sollten, machten sich Selina, Anthea, Caro und Melli bereit, ihr letztes Spiel der Saison motiviert anzugehen.

Während Caro und Anthea nach gefühlten drei Ballwechseln 5:0 vorne lagen, hatte Melli mit der Platzbeschaffenheit zu kämpfen (jeder Stop der Gegnerin blieb sofort liegen) und Selina musste nach langer Spielpause erst wieder in ihr Spiel finden. Gefühlte drei Ballwechsel später durfte Anthea bereits abziehen! Dann setzte ein kurzer Schauer ein und wir nutzen die Pause um uns über unsere Spielverläufe auszutauschen: Selina hatte eine grandiose Aufholjagd hingelegt und einen Rückstand von 0:4 in einen Satzgewinn 6:4 verwandelt. Anthea, wie bereits erwähnt, 6:0 6:0, bin mir nichtmal genau sicher, ob sie wirklich gespielt hat 😉 Caro hatten den ersten Satz auch souverän gewonnen, jetzt versuchte ihre Gegnerin allerdings mit allen Mitteln Caro die Punkte zu entlocken und hatte ihr Spiel ganzheitlich verändert (6:2 2:3). Melli befand sich zu dieser Zeit noch im ersten Satz 4:2. Nach der Regenpause lief es bei ihr aber auch endlich rund  6:3 6:0) und gemeinsam mit Caro, die auf dem Nebenplatz den Sack zu machte (6:2 6:4), ging es ans Kuchenbuffet.

IMG_7147IMG_7142IMG_7129

IMG_7140IMG_7127IMG_7126

Wieder setzte der Regen ein und es musste eine zeitlang pausiert werden. Anschließend erkämpfte sich Chiara ihren siebten Saison Sieg, mal wieder völlig unzufrieden (6:2 6:3). Selina hatte leider wieder Probleme mit dem Handgelenk bekommen und musste den zweiten Satz abgeben. Im Match-Tie-Break behielt sie allerdings, trotz zittriger Ballwechsel, die Nerven und tütete 150 Punkte ein. LK 17 check √

IMG_7135

Auch für Laura war heute Jackpot angesagt: Das anfängliche “Gemeisel” war schnell abgelegt und sie setzte einen Ball nach dem anderen in die Ecken (6:3 6:2).

Für die Doppel wollten wir heute etwas ganz Verrücktes machen. Alle möglichen Varianten wurden wieder ersponnen nur um letztendlich wie immer zu stellen:

  1. Anthea + Caro
  2. Selina + Laura
  3. Becker Sisters

→ganz verrückt 😀

Verrückter Weise stellten die Billigheimerinnen exakt genau so wie wir, so dass jeder noch einmal gegen seine Gegnerin antreten musste. Witzig für uns, ein bisschen schade für Antheas Gegnerin: Sie sollte heute kein einziges Spiel machen. Während Caro und Anthea wild durch die Gegend rannten, vor, zurück, links, rechts und wieder wechseln, waren die Gegnerinnen wohl gänzlich verwirrt und musste sich 6:0 6:0 geschlagen geben. Anthea hatte mit tatkräftiger Unterstützung von Netzkillern Caro, heute kein einziges in Billigheim gelassen.

IMG_7109IMG_7099

Selina und Laura hatten es schwieriger: Selinas Handgelenk machte ihr sehr zu schaffen und sie musste von Unten aufschlagen. Doch Laura übernahm das Punkte machen an diesem Mittag, so dass auch das zweier Doppel erfolgreich beendet werden konnte (6:4 6:4).

IMG_7119IMG_7093

Die Becker Sisters auf Platz 3 spielten ihre Doppelstärke und ihr Zusammenspiel aus. Während die Gegnerinnen sich erst aneinander gewöhnen musste, wusste Melli und Chiara blind wohin man laufen, wann man in welchen Ball reingehen konnten. Sie spielten eins ihrer besten Doppel, auch wenn ihre 50 Boni, die man im Doppel bekommen kann, schon längst ausgeschöpft sind. Nur kleine Unkonzentriertheit am Schluss, sorgten für kein “absolut” glattes Ergebnis (6:1 6:2).

Kurze Ergänzung: Obwohl Chiara fast jedes ihrer 14 Saisonspiele, als “mega schlecht gespielt” betitelte, behielt sie als einzige die weiße Weste bis zum Schluss an und glänzt mit einer GRANDIOSEN BILANZ von 14:0!!!!

IMG_7115IMG_7112IMG_7101

9:0 ! Das ist ein gebührender Abschluss dieser unerwarteten Saison. Wir waren gerade erst aufgestiegen in diese Liga, wussten nicht was uns erwartete und dann fielen auch noch Nummer 1 Sina und Nummer 3 Lisa aus! Wir hatten schon Schlimmstes befürchtet und jetzt ist es so gekommen. Überraschender und doch wohlverdienter zweiter Platz!

Großen Anteil an dieser tollen, erfolgreichen Saison haben:

  • Anthea, kurzfristige Spitzenverstärkung (auf dem Platz und am Glas), bleib uns ja noch lange erhalten !!!
  • Anne, die in jeder Notlage eingesprungen ist!

IMG_6696

  • Alle Mädels aus der zweiten Mannschaft, die sich immer dem Wohl der Ersten geopfert haben: es ist schön zu wissen, dass wir EIN TEAM sind!

IMG_6384

  • Den treuen Zuschauern, die uns zu Hause und manch einer auch Auswärts vollstens unterstützt haben.
  • Carola für ihre Hilfe auf dem Platz, aber vor allem in der Küche!

IMG_6659

  • Rainer Fössel, Erfolgstrainer! (Die Leiter muss wohl sein)
  • Netten Gegnerinnen, die uns einen schönen Sonntag bereiteten
  • und nochmal abschließend DER GANZEN MANNSCHAFT, die jeden Sonntag alles Mögliche versucht hat um fit und motiviert auf dem Platz zu stehen (auch nach einer Hochzeit am Tag zuvor). Ich bin als Mannschaftsführerin stolz auf diese Team, dass sich immer gegenseitig motiviert, unterstützt und zur Seite steht! Auf viele weitere gemeinsame Jahre!!!IMG_7117IMG_6991IMG_6513

So jetzt habe ich mir die Finger wundgetippt und hoffe es haben ein paar bis zum Ende des Berichtes durchgehalten 😉

MB

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.