Aufstieg geschafft!

imageimageimageIMG_3410

 

Am für uns letzten Spieltag war der TC Brühl zu Gast. Im Vorfeld schon als der vermeintlich stärkste Gegner auserkoren, präsentierte sich der Gegner auch so. Bei extremen Wetter (40 Grad) gingen die ersten 3 Einzel an den Start. Kolja lies wie gewohnt nichts anbrennen und gewann locker 6:1 6:1, aber Christian und Armin waren völlig indisponiert und spielten völlig unter ihren Verhältnissen. Christian 1:6 1:6 und Armin 3:6 0:6 mussten ihren Gegnern den Vortritt lassen. So lagen wir etwas überraschend 1:2 hinten. Danach gingen Rainer F., Thomas und Sascha auf den Platz. Rainer spielte wie gewohnt stark auf (6:0 6:2) und sorgte schnell für das 2:2. Bei Sascha lief es am Anfang gar nicht und er verlor den ersten Satz deutlich, Thomas wiederum war gut drauf und gewann den ersten Satz.  An diesem heißen Tag bewies Sascha aber Kämpferqualitäten und entschied den zweiten Satz für sich, aber Thomas machte die Hitze immer mehr zu schaffen und er verlor den zweiten Satz. Nun mussten beide in den Matchtiebreak. Sascha behielt die Oberhand und sorgte mit einem 10:3 für das zwischenzeitliche 3:2. Nun lag es an Thomas für den beruhigenden 4. Punkt zu sorgen, doch er verlor nach hartem Kampf knapp 8:10 und somit gingen wir mit einem 3:3 in die Doppel.

Für den völlig erschöpften Thomas und an diesem Tag indisponierten Christian kamen Wolfgang und Rainer B. zum Einsatz. Nach langer Überlegung entschlossen wir uns für folgende Aufstellung: 1er Doppel : Armin/Sascha, 2er: Rainer F./ Rainer B., 3er: Wolfgang/Kolja. Die nötigen zwei Punkte sollten das 2er und 3er Doppel einfahren, die wir mit unseren beiden besten Spielern (Rainer F./Kolja) bestückten. An ihre Seite stellten wir mit Rainer B. und Wolfgang zwei exzellente Doppelspieler. Unser Plan ging auf: beide Doppel gewannen mehr oder minder souverän. Die beiden Rainers 6:4 6:4 und Wolfgang/Kolja 6:1 6:3. Für dem am Ende doch deutlichen 6:3 Sieg sorgte das eigentlich als angedachte gestopfte 1er Doppel. Der stark aufspielende Sascha zog seinen Partner Armin immer mehr mit und beide spielten famos und gewannen doch etwas überraschend deutlich mit 6:2 6:3.

Nun kannte der Jubel keine Grenzen mehr und wir fielen uns alle in die Arme. Großes Lob an unsere Gäste aus Brühl für das spannende und faire Spiel, sie gratulierten uns auch gleich zum Aufstieg. Jetzt ging es zum gemütlichen Teil über und wir genossen mit unseren Gästen Steaks und Bratwürste frisch vom Grill (von Christian liebevoll zubereitet) Kartoffelecken und Salaten. Nachdem sich unsere Gäste verabschiedet hatten, feierten wir noch bis tief in die Nacht. An dieser Stelle nochmal vielen Dank an unsere Spielerfrauen, die uns immer tatkräftig zur Seite standen.

RB

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.