erfolgreiche Saison der Damen I

Dieses Jahr zum ersten Mal ein zusammenfassender Bericht über die Sommer-Saison 2018 mit der Krönung: AUFSTIEG

Nachdem wir die letzte Saison wieder als Zweiter abgeschlossen hatten, stand dieses Jahr ganz klar der Aufstieg im Fokus. Leider mussten wir auf Mannschaftskameradin Sina verzichten, die mit dickem Babybauch von Außen Unterstützung leistete. Dafür war Laura nun fester Bestandteil der Damen I. So stellten wir  mit  Jule und Annabelle ein vielversprechendes Team.

Schnell mussten wir allerdings erkennen, dass die Saison nicht leicht werden würde. Ein 9:0 Sieg mit 4 Match-Tie-Breaks zeigte schon am ersten Spieltag, dass wir um jedes Spiel hart kämpfen werden müssen. Auch die Aussage der Friedrichsfelder: “Waldhof ist schon deutlich besser als ihr!”, machte uns Sorgen. Doch ich bin froh, dass wir diese Aussage entkräften konnten.

Am zweiten Spieltag wären unsere Träume vom Aufstieg schon beinahe geplatzt, als wir die stark aufgestellten Damen von SG Heidelberg bei uns zu Gast hatten. Nach den Einzeln lagen wir recht deutlich 2:4 zurück und jedem war klar, ein Sieg ist kaum mehr möglich. Doch Mannschaftsführerin Melli war zuversichtlich und appellierte an die Doppelstärke, die am Tag zuvor noch trainiert worden war. So schickten wir unsre ausgeglichenen und starken Doppelpaarungen (Anthea+Caro; Becker-Sisters; Selina+Jule) ins Rennen. Tatsächlich schafften alle drei Paarungen die Oberhand zu behalten und wir konnten den Spieltag 5:4 für uns entscheiden. Zusammen mit den sehr freundlichen Gegnerinnen konnten wir unseren zweiten Saison-Sieg feiern.

Am dritten Spieltag mussten wir auf Netzwaffe Caro verzichten, da sie sich von ihrer rauschenden Hochzeitsfeier erholen durfte. Um nicht zu fünft antreten zu müssen, gab Carola Becker ihr Come-Back bei den Damen I und überzeugte auf voller Länge. Souverän gewannen wir gegen die zuvor gefürchteten Damen vom Waldhof Mannheim 7:2.

Annabelle durfte am 4. Spieltag ihren ersten Einsatz geben. Wieder einmal zeigte sich, dass der Tabellenstand nichts zu sagen hatte. Schwetzingen verlangte uns alles ab und wir konnten froh sein, am Ende als Gewinner vom Platz zu gehen. Hier waren besonders Annabelle (in ihrem ersten Spiel) und Chiara sehr souverän. Selina und Anthea sorgten für den wichtigen Doppelsieg, der letztendlich das Spiel für uns entschied.

Das letzte Heimspiel wurde zwar hoch gewonnen, trotzdem ist es immer schade, wenn Gegner zu 5. antreten und durch die Altersunterschiede kein richtiger Austausch und Spieltagsklima aufkommt. Aber wir wurden daran erinnert, welch Glück wir haben, ein freundschaftliches Mannschaftsverhältnis mit großem Zusammenhalt und Unterstützung im TSV zu haben.

So traten wir, wie immer viel zu schnell, zu unserem letzten Spieltag in Reilingen an. Wir mussten gewinnen, um sicher aufzusteigen. Viele mitgereiste Fans durften mit ansehen, wir wir schon nach den Einzeln den Aufstieg fix machten und feierten. So wurden wir überrascht mit Sekt, kühlen Radlern und einem mega Notfall-Aufstiegsshirt von Andrea gestaltet. Leider sind die eigentlichen Aufstiegsshirts nicht zum vereinbarten Termin eingetroffen und mussten nachträglich verteilt werden. Hier nochmal einen großes Dankeschön an die Sponsoren aus den eigenen Reihen, die mir als Mannschaftsführerin diese Überraschung ermöglichten.

Ich möchte mich bei allen Zuschauern bedanken, die uns Heim- wie Auswärts zur Seite standen.

Außerdem bei den Trainern Rainer Fössel und Sebastian Pilarski, die uns (besonders mir) oft die Grenzen aufzeigten und halfen darüber hinaus zu kommen.

Nicht zu vergessen sind, Melissa, Miri und Carola, die uns bei personellen Engpässen unterstützten, wichtige Siege einfuhren und somit ihren Beitrag zum Aufstieg leisteten.

Zuletzt an mein Team:

Ich bin sehr stolz auf meine Mannschaft, die immer bereit ist, alles zu geben und auch Samstagmorgens um 9 Uhr nochmal das Doppel zu üben. Vor allem auch, dass wir zusammen halten uns motivieren und auch von draußen anfeuern, wenn man selbst keinen Einsatz hat. Ich habe nie Probleme bei Einteilungen oder Absprachen, so dass wir meistens auf einen Nenner kommen. Auch wenn Outfit-Anweisungen gerne überhört werden 😉 Ich hoffe, wir können noch ein paar Jahre gemeinsam Seite an Seite kämpfen und vor allem viel Spaß haben!

 

 

Sommerfest 2018

Wann: 28.07.2018

Uhrzeit: 19:00

Mir Bar, Musik, Cocktails, Sangria . . . und

dieses Jahr wird das Buffet von uns (Mitglieder) selbst gestaltet 😉

Jeder bringt etwas mit (Fingerfood),  wir hoffen auf leckere Appetithäppchen, Tapas, Salate und Dessert im Glas, Spiesse, Minischnitzel, Lachs- oder Schinkenroellchen usw.

Im Tennis liegt eine Liste aus, in diese solltet ihr euch eintragen zwecks Planung.